ifesca optimiert Ladevorgänge mit Künstlicher Intelligenz

|   Pressebox

ifesca und der Warenumschlagspezialist Linde Material Handling kooperieren im Bereich Intelligentes Energiemanagement.

Das Thüringer Technologieunternehmen ifesca liefert mit seinen Softwaremodulen für Prognose und Optimierung von Energie wichtige Komponenten für eine intelligente Energieberatungslösung von Linde Material Handling.Mit Hilfe der innovativen Lösung von ifesca können Kunden von Linde Material Handling den Energieverbrauch ihrer Flurförderzeuge besser planen und sicherstellen.

Eine möglichst sparsame und effiziente Nutzung von Energie rückt immer mehr in den betrieblichen Fokus – nicht allein aufgrund steigender Preise für Strom und Treibstoff, sondern auch, um CO2 einzusparen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die ifesca GmbH hat sich auf die Vorhersage und Optimierung von Energiedaten spezialisiert und KI-basierte Lösungen für das Energiemanagement im industriellen Umfeld entwickelt. Zusammen mit Linde Material Handling möchte das Thüringische Start-up-Unternehmen jetzt weitere Kundensegmente erschließen. Vorteil der Software: Ladezeitfenster für Flurförderzeuge mit Blei-Säure oder Lithium-Ionen-Batterien lassen sich genau planen und Bedarfsspitzen glätten, um auf diese Weise Kosten zu sparen. Darüber hinaus erlaubt die Lösung das Management des gesamten betrieblichen Energiebedarfs.

Ein erstes gemeinsames Pilotprojekt von ifesca und Linde Material Handling ist bereits erfolgreich angelaufen, weitere sollen folgen und dafür sorgen, dass die Lösung noch besser zu den spezifischen Anforderungen der Linde-Kunden passt.

Eine erste gemeinsame Präsentation der ganzheitlichen Energielösung gab es auf der Messe E-world energy & water in Essen (11. - 13. Februar).

 

Über Linde Material Handling GmbH

Die Linde Material Handling GmbH, ein Unternehmen der KION Group, ist ein weltweit führender Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten sowie Anbieter von Dienstleistungen und Lösungen für die Intralogistik. Mit einem Vertriebs- und Servicenetzwerk in mehr als 100 Ländern ist das Unternehmen in allen wichtigen Regionen der Welt vertreten. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die Operating Unit Linde MH EMEA (Europa, Nahost, Afrika) einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte rund 11.600 Mitarbeiter. Weltweit wurden 2018 mehr als 135.000 Fahrzeuge der Marke Linde verkauft.

Zurück
Linde Material Material Handling auf dem Stand von ifesca
Eine erste gemeinsame Präsentation der ganzheitlichen Energielösung wurde auf der Messe E-world energy & water in Essen präsentiert.

Testen Sie uns

Lernen Sie ifesca.AIVA live und direkt kennen.

Testzugang anforder

Kontaktieren Sie uns

Sven-Jesco Grenzbach
Chief Sales Officer (CSO)
+49 (0) 3677 7613240 info@ifesca.de